Burmester 911 MK 3
18.430,00€
Jetzt anfragen

Burmester 911 MK 3

Einblick…

Der Stereo-Endverstärker 911 MK3 ist der zweitgrößte Verstärker aus unserem Hause
und einer der stärksten auf dem Weltmarkt. Der 911, abgeleitet von den Erkenntnissen,
die bei der Konzeption der 909 Endstufen gewonnen wurden, markiert seit 1991 die
absolute Spitze des Verstärkerbaus. Wie der schon legendäre Vorverstärker 808, ist
der 911 MK3 modular aufgebaut. Und wie alle Verstärker aus dem Hause Burmester ist
der 911 MK3 vollkommen symmetrisch aufgebaut und vollständig DC gekoppelt (ohne
klangverfälschende Kondensatoren im Signalweg). Auch der Kühlkörper des Burmester 911 MK3’s spiegelt das unverwechselbare Burmester Design wieder.
Der 911 MK3 ist wie alle unsere Endverstärker eine Stereoendstufe. Durch einen externen Mono-Adapter sind alle Burmester Stereoendstufen in mono brückbar. Es besteht auch die Möglichkeit mit einem Paar Endstufen mit dem externen Bi-Amp- Adapter Lautsprecher im Bi-Amp Modus anzutreiben. Diese Adapter geben die Freiheit zwischen den beiden Betriebsarten bequem zu wechseln. Wenn die 911 MK3 in der Monoversion bestellt wird, brücken wir die Endstufe ohne Aufpreis gleich ab Werk, die Möglichkeit des Bi-Amping entfällt dann jedoch.
Wie alle Burmester Geräte ist auch der 911 MK3 modular aufgebaut. Bei Geräten dieser
Preisklasse ist es selbstverständlich, dass eine lange Produktlaufzeit angeboten wird
(911= In Produktion seit 1991 im Januar 1). Ältere Geräte können problemlos aufgerüstet werden inklusive neuer Garantie. Selbst gebrauchte Geräte (wenn sie denn jemals wieder verkauft werden) repräsentieren so nach vielen Jahren noch einen sehr hohen Wert.

Die MK3 Version unterscheidet sich von Ihrem Vorgänger durch komplett neu entwickelte
Ausgangsstufen. Äußerliches Unterscheidungsmerkmal sind die silber eloxierten
Gehäuseteile und Kühlkörper. Auf Wunsch gibt es die 911 MK3 gegen Aufpreis als Sonderversion auch weiterhin mit schwarz eloxierten Kühlkörpern.
Alle älteren 911 (MK1 und MK2) können in die MK3 Version mit neuer Garantie aufgerüstet werden. Hierbei werden die Platinen mit den neuen Verstärkerstufen ausgetauscht und durch die neuen Baugruppen der MK3 Version ersetzt. Die Gehäusefarbe wird bei der Aufrüstung jedoch nicht verändert. Außerdem besteht die komplette NF-Innenverkabelung der MK3 Version aus Burmester SILVER, sowie dem neuen Reinsilber-Lautsprecherkabel (insgesamt 8mm²) als Verbindung zwischen den Endstufenplatinen und den Lautsprecherklemmen. Spezialität des 911 MK3 ist sein extrem hoher Dämpfungsfaktor, der ihm, gepaart mit seiner Fähigkeit extrem schnell hohe Ströme zu liefern, mühelose Kontrolle über jeden Lautsprecher über den gesamten Frequenzbereich ermöglicht (breiter Leistungsfrequenzgang).

Der 911 MK3 kann spielend dauerhaft hohe Ströme liefern und somit auch
problemlos Lautsprecher mit niedrigsten Impedanzwerten und komplexeste Lasten treiben.
Die Impuls-2wiedergabe ist praktisch lastunabhängig. Sehr gute räumliche Auflö-
sung und musikalische Wärme zeichnen das Klangbild des 911 MK3 aus.
Wegen seines sehr warmen und detailreichen Klangbildes ist der 911 MK3 hoch geschätzt.
In seiner Fähigkeit auch noch kleinste Details selbst bei extremen Lautstärken an
den besten Lautsprechern der Welt aufzuschlüsseln ist der 911 unerreicht.
Wie alle Burmester Geräte wird der 911 MK3 komplett in Berlin in Handarbeit gebaut. Es
werden nur selektierte Bauteile mit Toleranzen verwendet, wie sie sonst nur noch in der
Raumfahrt und bei einigen militärischen Anwendungen vorkommen.
Die Aluminium-Kühlkörper lassen wir uns mit unserem eigenen Werkzeug pressen. Wie
alle Gehäuseteile, lassen wir auch die massiven 8 bzw. 10mm starken Aluminium Böden
und Deckel bei Berliner Zulieferern anfertigen.
Alle Endstufen gleichen sich so sehr, dass eine Mono Schaltung jederzeit mit jeder anderen
Endstufe derselben Baureihe problemlos möglich ist (siehe auch Tests). Bei der
Mono Schaltung verändert sich die Anstiegszeit nicht gegenüber der Stereoendstufe.
Dies verdeutlicht auch wie exakt gleich die Endstufenseiten gematcht sind. Die Geräte
werden bei uns aufwändig getestet. Nach einem Funktionstest wird jede Endstufe einem
computergesteuerten Test unterzogen. Anschließend durchlaufen alle Geräte einen
einwöchigen Probelauf unter Last. Nach dieser Einbrennphase erfolgt ein zweiter
computergesteuerter Test, wieder mit der gleichen Testroutine. Dieser Test darf nicht
vom ersten Messtest abweichen und muss außerdem der im Computer abgespeicherten
Referenz entsprechen. Abschließend wird jede Endstufe einem individuellen Hörtest
unterzogen, bei dem jede mögliche Bedienungsfunktion durchgespielt wird. Erst dann
wird die Endstufe verpackt und versandt. Alle Prüfprotokolle aller jemals gebauten Burmester Geräte werden archiviert. Mit diesem extrem hohen Aufwand und im Zusammenspiel mit der intelligenten Schutzschaltung (nicht im Signalweg) erreichen wir die hohe Zuverlässigkeit der Endstufen selbst unter extremen Bedingungen.

Details

  • Maße (BxHxT) 482 mm x 216 mm x 482 mm
  • Gewicht ca. 31 kg
  • Ausgangsleistung an 4 Ω Stereo: 2 x 350 W / Mono: 1 x 770 W
  • Dämpfungsfaktor 2750
  • Signal-Rauschabstand > 103 dB
  • Eingangsempfindlichkeit 770 mV für Voll–Aussteuerung
  • Leistungsfrequenzgang (-3 dB) · 8 selektierte Leistungstransistoren pro Kanal
  • Überdimensioniertes Netzteil mit 130.000 μF Siebung und 750 VA Ringkerntrafo
    (Spezialanfertigung)

ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

  • Symmetrischer Eingang (stereo/mono)
  • Asymmetrischer Eingang über mitgelieferte Adapter
  • 10V DC Input/Output für Remote on/off über Burmester Geräte
  •  Lautsprecherausgänge (stereo/mono)